Machs gleich richtig!
Für alle die Ihren Onlineshop besser machen wollen.

Auf der Suche nach einem kompetenten Partner für Ihren Onlineshop werden Sie sich sicher diese Fragen stellen:

1. Was kostet die Onlineshop-Erstellung oder ein Onlineshop-Relaunch?
2. Ist der Partner zuverlässig?
3. Denkt der Partner ganzheitlich und vernetzt?
3. Ist der Partner nur ein technisch orientiertes Programmierhaus oder beherrscht er den E-Commerce?
4. Hat der Partner tiefes Wissen in Marketing, Onlinemarketing und Kommunikation?
5. Wer beweist mir, dass dieser Partner gut ist?

Anbieter, die Ihnen wie aus der Pistole geschossen einen festen Preis nennen, sind unseriös oder verkaufen Ihnen einen austauschbaren Template-Shop ohne individuelle Anpassung von der Stange. Am Ende haben Sie die gleichen Templates, die gleichen Produkte, die gleichen Produkt- und Kategorietexte und sind dazu 100% austauschbar.

Eine seriöse Preisangabe setzt eine intensive Beschäftigung mit Ihrem geplanten Vorhaben voraus. Aus diesem Grund haben wir den 1 Tages-Workshop „360°-E-Commerce-Assessment“ entwickelt.

360-grad-e-commerce

Angebot 1: Workshop „360°-E-Commerce-Assessment“

Für eine optimale Planungssicherheit haben wir gemeinsam mit der Hochschule 
für angewandtes Management, dem Institut für Handel und dem Institut für Onlinekommunikation das „360°-E-Commerce-Assessment“ entwickelt (©Fischer/Schöler/Binninger 2016). Im Rahmen dieses vorbereiteten Workshops besprechen wir mit Ihnen Ihr E-Commerce-Vorhaben ganzheitlich.

Nach diesem Tag erhalten Sie:

  • Aufstellung der technischen Ausstattung des Shops inklusive der notwendigen Extensions, sowohl von Drittanbietern als auch für Sie individuell programmierten (4m), falls erforderlich.
  • Auf der Grundlage dieser Ausstattung eine detaillierte Aufwandsschätzung.
Ein Fixpreis ist zu diesem Zeitpunkt nicht möglich, da noch keine Mockups ausgearbeitet sind und ebenso das Content- und SEO-Konzept noch nicht ausgearbeitet sind.
  • Den Projektplan, inkl. des Workflow und der Milestones.

Ihr Vorteil:

Im Workshop „360°-E-Commerce-Assessment“ bekommen Sie einen bewährten, strukturierten Rahmen, der eine erfolgreiche Planung, Projektmanagement und Aufbau Ihres Onlineshops sichergestellt.

Nach diesem Tag entscheiden Sie, ob Sie Ihren Onlineshop mit uns machen möchten oder ob Sie die Ergebnisse des Workshops dazu nutzen wollen, sich noch weitere Kosten-Angebote einzuholen. Entscheiden Sie sich für uns, wird 
das „360°-E-Commerce-Assessment“ an den Shop-(Re-)Launch angerechnet.

360-grad-assessment

Die Inhalte des Workshops basieren auf unserem 360° Modell E-Commerce

Mit unserem Workshop bieten wir Ihnen in drei Ebenen einen strukturierten Rahmen, um die digitale Transformation im Handel und den Aufbau eines erfolgreichen Onlineshops ganzheitlich und vernetzt zu verstehen und zu bespielen.

Genau dieser Ordnungsrahmen ermöglicht es, wichtige Fragestellungen die sich bei der Konzeption, Implementierung und Realisation des Onlineshops vernetzt zu betrachten und anzugehen.

Das Modell kann und soll Grundlage für die unternehmensindividuelle Anpassung sein. Der Aufbau oder die Optimierung eines Onlineshops bedeutet Veränderung. Mitarbeiter und Führungskräfte sind aufgefordert ggf. neue Aufgaben anzunehmen und bestehende Denkschablonen abzulegen oder zu verändern. Das Modell beinhaltet drei Ebenen, die Ihnen einen vernetzten Blick auf strategische wie operative Fragestellungen noch bevor Sie in einen Onlineshop investieren ermöglichen.


Kosten des 1-Tages-Workshops „360°-E-Commerce-Assessment“

4.400 Euro Netto plus Anfahrtskosten

1 Tag Vorbereitung: 1.200,00 Euro
1 Tag Workshop mit drei 4m Professionals: 2.200,00 Euro
1 Tag Nachbereitung: 1.000,00 Euro

Beispielhafte Fragestellungen:

Wo stehen Sie heute aktuell? (Ist-Analyse)

Die tiefgreifenden Veränderungen in Handelsunternehmen werden vielfach durch Entwicklungen in der Unternehmensumwelt induziert. Diese Entwicklungen gilt es weiter zu beobachten und zwar in einer deutlich intensiveren und konsequenteren Art und Weise als noch vor ein paar Jahren. Dies bedingt die hohe Veränderungsgeschwindigkeit und Dynamik in der Umwelt auf ganz unterschiedlichen Ebenen wie z.B. „Makro- und Mikroumwelt“. Zu den Beobachtungsfeldern gehören die klassischen Bereiche wie technologische und gesellschaftliche Trends oder rechtliche und politische Entwicklungen, die für Ihr Vorhaben Onlineshop-Chancen und -Risiken bergen, sowie die daraus resultierende E-Commerce Strategie.

Basisfragen, die Sie sich jetzt beantworten sollten:

1) Ziele
a) Wie wollen wir in Zukunft von unseren Kunden wahrgenommen 
 werden?
b) Welche Rolle spielt der geplante Onlineshop für uns?
c) Welche Rolle spielt Omnichannel und Digitalisierung in unserer
Unternehmensvision und –mission?

2) Strategie
a) Welche strategischen Grundsatzentscheidungen zur Digitalisierung 
 und E-Commerce (Onlineshop) haben wir getroffen?
b) Was sind unsere Fähigkeiten, Kompetenzen und Potentiale mit Blick 
 auf den Wettbewerb in diesem digitalen Spielfeld?
c) Welche Zielgruppen und Bedarfsgruppen haben wir im Fokus und 
 wie beschreiben wir diese?

3) Budget für den geplanten E-Commerce
a) Welcher Budgetrahmen steht für den Auf- und Ausbau des
 E-Commerce (Onlineshop) kurz-, mittel- und langfristig zur 
 Verfügung?
b) Welche finanziellen Risiken können getragen werden?
c) Wie können ggf. Partner an den Finanzierungskosten beteiligt 
 werden?
d) Welche zusätzlichen Ertragsquellen können gehoben werden?
e) Welche Kosteneffekte sind zu erwarten?

4) Planung
a) Welche strategischen/operativen Planungszyklen sind für uns 
 passend?

5) Steuerung, Kontrolle und Optimierung
a) In welchen Abständen müssen wir uns und unsere Abläufe 
 hinterfragen?
b) Wie sichern wir einen stabilen Betrieb unseres Onlineshops?

Kunde-BtB-BtC

Beschreibung des 360 Grad Modell E-Commerce

Die Ebene „Handlungsfelder“ ist das Herzstück und ist in drei Teilbereiche aufgeteilt und gibt Ihnen einen Ordnungsrahmen mit wichtigen Aktionspunkten an die Hand, die den Bereichen…

  • Infrastruktur,
  • Angebot & Präsentation,
  • Kundenerlebnis zugeordnet werden.

a. Handlungsfeld Infrastruktur

Das Handlungsfeld „Infrastruktur“ umfasst die Elemente, die Ihren geplanten
E-Commerce überhaupt erst ermöglichen:

(1) Analyse der Makroumwelt (PEST Analyse)

(2) Analyse der Mikroumwelt

  • Ihr relevanter Markt
  • Ihr eigenes Unternehmen
  • Ihre Wettbewerber
  • Ihre Bedarfsgruppen (Kunden/Innen)

(3) Produkte und Sortimente

(4) Ihren geplanten Onlineshop

  • Greenfield Approach (wenn die Geschäftsprozesse wirklich überarbeitet
 und neu aufgesetzt werden)
  • Brownfield Approach (wenn nur wenige Geschäftsprozesse historische 
 Daten benötigt werden)

Analysepunkte:

  • Ist-Analyse der für Ihren Onlineshop relevanten IT-Infrastruktur und deren Einbindung Ihrer IT-Infrastruktur in Ihre Geschäftsprozess
  • Programmierungsstand Ihres E-Commerce-System
  • Ihr Warenwirtschaftssystem inklusive Anpassungen
  • Auswahl des richtigen Showsystems
  • aktuelle und geplante Warenwirtschaft (Navision/SAP/PickWare/andere)
  • geprüfte Schnittstellen

(5) Rollen und Verantwortlichkeiten
(6) Fähigkeiten und Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter/innen
(7) Technologien und Systeme

b. Handlungsfeld Angebot und Präsentation

umfasst die zentralen vertriebsseitigen Elemente Ihres E-Commerce. Diese sind umfangreich und enthalten wesentliche Kernaufgaben des Handels. Insbesondere bildet dieses Handlungsfeld auch den Online-Verkaufskanal ab sowie sein Zusammenspiel mit dem Offline-Kanal.

(1) Ihre Produkte, Warengruppen und Sortimente
(2) Ihre Dienstleistung
(3) Ihr eventuelles Omnisales-Projekt
(4) Ihr Verkaufskanal Online
(5) Ihr eventueller Verkaufskanal Offline
(6) Ihre Services
(7) Ihre Preise (Achtung Dynamic-Pricing)
(8) Die Bezahlung, Bezahlsysteme
(9) uvm.

c. Das Handlungsfeld Kundenerlebnis

stellt die Gestaltung der Komponenten in den Vordergrund, die der Kunde online wie offline unmittelbar erlebt. Alle Elemente der Interaktion bzw. die Gestaltung der Kontaktpunkte sind hier angesprochen. Sie werden im Sinne eines Soll-Erlebnisses gestaltet. Dazu ist es erforderlich, die relevanten Touchpoints der potenziellen Kunden und Kundinnen ausfindig zu machen, denn sie nutzen heute die unterschiedlichsten Kontaktpunkte mit unterschiedlichsten Endgeräten (Devices) um sich über Ihre Produkte und Dienstleistungen sowie Warengruppen zu informieren oder diese zu kaufen.

Damit wird es für den Handel immer schwieriger die relevante Bedarfsgruppe zu erreichen oder von dieser gefunden zu werden. Auf dem eigenen digitalen Spielfeld (Website oder E-Shop) kann der Anbieter die Bewegungen seiner Kunden und Kundinnen sehr gut beobachten. Was aber davor oder danach passiert, welche Touchpoints bis zum Kauf wirklich bestimmend waren, bleibt nach wie vor im Dunklen. Damit bleibt unklar, in welche Touchpoints der Anbieter (Handel) investieren sollte und wo die Reise der Kunden und Kundinnen optimiert werden kann. Ein klares Bild der Zielgruppe ist auch hier Voraussetzung, um Kundenreisen zu verstehen und zu optimieren.

Das Erleben und Verhalten von bestimmten Personas (Kunden/Innen) ist für uns ein ganz wesentlicher Anker, um darauf aufbauend die unterschiedlichen Touchpoints und Wege zu identifizieren, die diese Kunden heute auf dem Weg zu Ihrem Onlineshop nehmen (Ist-Kundenreisen). Sie sind aber auch ein hervorragendes Instrument für die Weiterentwicklung und Anreicherung von Kundenreisen (Soll-Kundenreise). Personas geben der abstrakte Masse der Käufer und Käuferinnen ein Gesicht, sie erfüllen somit den anonymen Kunden mit Leben.

(1) Motive Ihrer potentiellen Bedarfskunden
(2) Motivation Ihrer potentiellen Bedarfskunden
(3) Fragen Ihrer potentiellen Bedarfskunden
(2) Ereignisse ihrer Kunden die zu einem Onlinekauf führen
(2) Wie sehen Ihre Lösungen und Angebote aus
(2) Was ist ihr USP (warum sollen die Kunden Ihr Produkt kaufen?)
(2) Customer Journey und Touchpoints ihrer Kunden
(3) Kommunikation und Werbung für Ihren Onlineshop
(4) Potential von Kundenbindungsprogrammen
(5) Ihre Services
(6) Ihr Beschwerdemanagement
(7) Ihre Rücksendungen
(8) Ihre Hotline

4m ist zertifizierter Shopware Solution Partner

shopware-solution-partner

Certified Shopware Developer Advanced

Certified Shopware Developer

Certified Shopware Template Engineer

Certified Shopware Template Developer

Certified Shopware Partner

4m berät Sie und realisiert Ihre E-Commerce-Projekte in Shopware und Magento.

Magento logo